Wie lassen sich Schwangerschaft und Sport vereinen?

Schwangerschaft

Long time no see ­čśë

Es wird mal wieder Zeit f├╝r eine kleine Wasserstandsmeldung meinerseits. Ich bin┬áaktuell in der 22. Schwangerschaftswoche und kann mit gro├čer Freude verk├╝nden, das Laufen (Schwimmen und Radfahren) bis hierher „gar kein Problem“ ist. Nat├╝rlich bin ich Welten, wenn nicht sogar Galaxien von der Pace entfernt, die ich ├╝blicherweise laufe, aber ich kann derzeit gl├╝cklicherweise echt noch jeden meiner L├Ąufe genie├čen. Und ich w├Ąre nicht ich, wenn ich dies nicht tun w├╝rde. Ich trainiere aktuell nach keinem Trainingsplan sondern orientiere mich an meinem K├Ârper und meiner t├Ąglichen Verfassung.

 

Sucht man als schwangere Sportlerin im Internet nach Informationen zum Thema „Sport in der Schwangerschaft“ erlangt man meist nur ziemlich ern├╝chternde Ergebnisse. So habe ich mich direkt am Anfang┬áder Schwangerschaft an die Sporthochschule K├Âln gewandt, die mir gl├╝cklicherweise recht z├╝gig einen Flyer mit den „10 h├Ąufigsten Fragen in der Schwangerschaft“┬ázukommen lassen hat, mit dem man echt mal was anfangen kann ­čÖé (Merke: Als schwangere Sportlerin unbedingt diesen Flyer bestellen ­čśë )

Aber wie gehe ich eigentlich beim Training in der Schwangerschaft so vor?

Ich achte darauf, dass ich vor und w├Ąhrend meiner Trainingseinheiten ausreichend trinke und auch das N├╝chterntraining findet seit Beginn der Schwangerschaft nicht mehr statt. Grunds├Ątzlich denke ich, dass man als Sportlerin seinen eignen K├Ârper am besten┬ákennt- und somit sehr gut einsch├Ątzen kann, was m├Âglich ist und was man besser auf die Zeit nach der Schwangerschaft verschieben sollte ;). Au├čerdem bin ich sehr,sehr froh sagen zu k├Ânnen, dass ich bisher eine komplett┬ábeschwerdefreie Schwangerschaft erleben darf und genie├če somit┬ájeden Tag.

So wie es sich aktuell anf├╝hlt, kommt unser Bauchzwerg┬áganz nach uns und kann nur selten die F├╝├če still halten, da ist n├Ąmlich schon jede Menge Leben in meinem Bauch ­čÖé Es bleibt spannend und wir freuen uns wahnsinnig auf die kommende Zeit!

stpoelten1

Foto: Marcel Hilger

Bis dahin, eure Jana


Beitrag ver├Âffentlicht

in

,

von

Kommentare

3 Antworten zu „Wie lassen sich Schwangerschaft und Sport vereinen?“

  1. Avatar von Antje

    Hallo Jana, klasse, dass es Dir in der Schwangerschaft so gut geht! Mach ruhig weiter solange es geht! Beim ersten Kind hab ich noch lange alles machen k├Ânnen! Allerdings war ich so gut trainiert, dass die Geburt recht schwer war, ├Ąhnlich wie ein Marathon! Mach aber weiter so… Das federt die Stimmungsschwankungen ein wenig ab Alles Gute f├╝r Euch!!! LG aus Brandenburg! Antje

    1. Avatar von Jana

      Hallo Antje, vielen lieben Dank f├╝r deinen Zuspruch. Was hast du denn genau trainiert? Stimmungsschwankungen? Glaube die lasse ich im Wald ­čśë W├╝nsche dir ein sch├Ânes Wochenende! LG Jana

  2. Avatar von Sisasilke
    Sisasilke

    Na, endlich mal auf Deine Seite gestolpert!! ­čśë das klingt alles super – und vern├╝nftig. Der Flyer ist gut! Clever move, die Sporthochschule zu kontaktieren. So clever war ich nicht. In der Tat findet man kaum hilfreiche Aussagen zu Sport in der Schwangerschaft. Das hat mich total genervt, verunsichert und ge├Ąrgert. Am Ende habe ich einfach mein Ding gemacht und bin bis zum Schluss jeden Tag mind. 2std z├╝gig stramm marschiert (am Ende ging nur noch schnelles Walken). Alles Gute Dir weiterhin! H├Âre immer auf Deinen K├Ârper. Er wird sicher auch irgendwann Ruhephasen einfordern und dann muss man ihm sie geben und akzeptieren wie es nun mal ist. Now the babies take over!

  3. […] Wie lassen sich Schwangerschaft und Sport vereinen? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.